Seit dem Jahr 2000 und der Skulptur „Les Gens de la Commune“ hat sich die Kulturkommission der Gemeinde Lorentzweiler zum Ziel gesetzt, die Ortschaft zu verschönern und mit Kunstwerken anzureichern. Auf diese erste Initiative, folgte im Jahr 2001 der erste Holzskulpturenwettbewerb, welcher seither als „Semaine de la Sculpture“ einen festen Platz in unserer Agenda gefunden hat. Zweck dieses Wettbewerbs war es junge Künstler zu fördern.
Im Jahr 2009 hat die Kulturkommission die Modalitäten des Wettbewerbs geändert. Seither werden jedes Jahr drei Künstler eingeladen, um innerhalb einer Woche, eine Skulptur zu einem bestimmten Thema herzustellen.
Als Material wird ihnen jeweils ein Stamm aus Eichenholz von ca. 2m Höhe und 80cm Durchmesser zur Verfügung gestellt. Das Holz stammt übrigens aus den gemeindeeigenen Wäldern. Die Auswahl der Künstler erfolgt auf Grund der Dossiers, die bei der Kommission eingereicht wurden.
Neben Kost und Logis erhalten die Künstler eine Entschädigung in Höhe von je 1500€. Die Skulpturen bleiben Eigentum der Gemeinde und werden im öffentlichen Raum aufgestellt.
Neben den Holzskulpturen, die auf das Skulpturensymposium zurückzuführen sind, gibt es in unserer Gemeinde aber auch eine Reihe anderer interessanter Werke von einheimischen bzw. lokalen Künstlern.
Viele der Kunstwerke haben ihren Platz entlang der viel befahrenen Route de Luxemburg gefunden. Sie sollen zeigen, dass Lorentzweiler mehr ist als nur eine verkehrsreiche Straße.

Départ : gare de Lorentzweiler

Longueur : 5,5 km

Téléchargez la brochure

Non
Non